Gefälschte Markenartikel von edhardysale.de und uggstore.de

BildVor einigen Stunden wurde mir ein Angebot gezeigt von UGG Boots zu einem sehr attraktiven Preis. Nachdem ich mich über die Originalpreise erkundigt hatte, kam mir gleich der Verdacht, dass es sich dabei um gefälschte Markenartikel handeln muss.

Sehr vertrauenerweckend ist jedoch die „.de“ Endung der Seite.
Schließlich glaubt man nicht, dass jemand in Deutschland so öffentlich gefälschte Markenartikel verkaufen würde.
Wäre da eine „.com“ Endung es es wäre ein chinesicher Lieferant, so würde wohl gleich jeder denken, dass es sich dabei um gefälschte Markenware handelt.

Eine kurze Recherche ergab, dass es kein autorisierter Händler von UGG Boots bzw. kein autorisierter Ed Hardy Store ist. (autorisierte Händler von UGG Australia Boots)

Doch wenn man etwas nachforscht und nach schaut auf wen die Domains laufen, so findet man bei beiden Stores die gleiche E-Mail Adresse hinterlegt:
clazy80@googlemail.com

Der Inhaber von edhardysale.de ist außerdem ein „Edhardy Don“ aus Aachen.
Bei uggstore.de ist es eine Betty Brown aus Bad Nauheim.

Edhardy Don als Inhaber ist doch schon mal sehr verdächtig.

Die eine Seite startete im September und die andere im Oktober.
Ab diesem Zeitraum sind auch auf einigen diversen Seiten Artikel aufgetaucht, die entweder auf die eine und/oder die andere Seite verlinken.
Dabei handelt es sich jedoch meistens um Blogs, die auch um den gleichen Zeitraum angelegt wurden. Es ist jedoch immer ein allgemein gefasster Artikel über z.B. Ed Hardy mit Verlinkungen zu edhardysale.de

Der Grund für diese Artikel ist natürlich um möglichen Käufern, die nach den Stores googeln, ein vertrauenserweckendes Bild darzustellen.
Warum sollten schließlich sonst so viele Seiten auf edhardysale.de verlinken, wenn es sich dabei um einen Händler von Fernost handeln würde, der gefälschte Markenartikel verkauft?

Schaut man sich diese Seite auch nur ganz kurz an, so wird einem schnell klar, dass es sich dabei um selbst erfasste Artikel der Seitenbetreiber handelt.

Sehr interessant ist es den unteren Artikel auf der Seite http://edhardyfan.kulando.de/ mit dem Artikel von Online-Artikel.de über fashioncode.de zu vergleichen.

Hier habt ihr noch ein wenig Recherchematerial:
http://die-beliebste.im-blog.de/
http://billge-kleidung-und-schuhe.blog-citi.de/
http://uggstorede.bloggum.com/
http://dumm-blog.de/index.php/component/idoblog/viewtag/284
http://www.yigg.de/kultur-und-lifestyle/edhardy-fashion
http://mitarbeiterblog.melango.de/2009/09/ouredhardy-com-ed-hardy/
selbst www.preisvergleich.de verlinkt zu edhardysale.de
http://dating.allfor.de/uggstore
http://edhardysale.klamotten.de/category/ed-hardy-kleidung-und-schuhe/2009/11/30/ed-hardy-weihnachten-ed-hardy-shop-ed-hardy-outlet-ed-hardy-t-shirt
http://www.user-treff.de/blogs/274
http://philliprui.over-blog.de/article-willkommen-bei-edhardysale-de-deutschland-ed-hardy-outlet–die-billigsten-qualitatswaren-bestellen–38197906.html
http://edhardysale.quicksnake.de
http://edhardyfan.kulando.de/

Ich will jetzt nur noch betonen, dass ich keine richtigen Beweise für die hier aufgeführten Behauptungen habe, aber hoffentlich helfe ich damit all denen, die nach den Shops verzweifelt googeln um zu erfahren ob es sich dabei um Originalware handelt.

Geht man von meiner Vermutung aus, dass es sich dabei um Shop mit gefälschten Markenartikeln handelt, so frag ich mich wie sowas überhaupt möglich ist und warum sich darum nicht schnell genug gekümmert wird bevor hunderte von Leuten dort einkaufen und dann auf die Nase fallen. (siehe elektro-geizhals.de)

Ich würde euch jedenfalls vom Kauf abraten.

So, das soll jetzt aber reichen, schließlich muss ich weiter nach richtigen Schnäppchen Ausschau halten.

22 thoughts on “Gefälschte Markenartikel von edhardysale.de und uggstore.de

  1. Hummer

    Auszug aus http://www.uggstore.de/privacy.html :

    „An der Ferse jeder Schuhe gibt es ein UGG Australia Logo. Wir sind nicht originaler Lieferant für das Label.

    Aber wir bestellen die Ugg Boots bei den Unternehmen, sie die echten Ugg Schuhe für das Label UGG herstellen. Deswegen sind unsere Ugg Boots nicht anderes als die Originale. Sie werden geplant als Requisiten für Film, TV-Programm, Theather, Fotografie, Werbung und andere Zwecke. Sie werden für die Ausstellung der Modelle verwendet, die zum Verfügen und zur lehrhaften Bedeutung ist. Sie können solche Waren natürlich tragen, obwohl Sie die authentischen Ugg Boots sammeln. Obwohl sie wie die Originale aussehen, haben sie keinen Zusammenhang mit den Marken, die erwähnt auf der Webseite sind. Und das bedeutet auch nicht, dass wir die erwähnten Marken beschädigen.Unsere UGG Stiefel haben mit den Originalen nichts zu tun. Wir betonen es, weil wir keine Originale verkaufen. Der Besitzer der Webseite ist nicht verantwortlich, wie man die Waren kritisiert oder behandelt, wenn man sie gekauft hat. Und wir tragen weder Zivil- noch strafrechtliche Verantwortung für den Verkauf von den Repliken. Wenn der Käufer die Repliken gakauft hätte, hältet sie als illegal und bringe den Besitzer von der Website vor Gericht aus irgendwelchem Grund, er soll komplett für sein Verhalten verantwortlich sein. Wir wollen nicht dem Absatz und Ansehen von den Unternehmen schaden. Wir stellen Ihnen neue Produkte vor, die den berühmten Ruf genießen. Das wird viel Geld für Sie sparen. Sie willigen in diese Bestimmungen ein, wenn Sie auf diese Seite oder andere gelinkten Internetseiten schauen.“

    Das sagt ja wohl alles.

  2. Alexander

    Dieser Auszug ist ein Widerspruch ins sich: „Deswegen sind unsere Ugg Boots nicht anderes als die Originale“ und „Unsere UGG Stiefel haben mit den Originalen nichts zu tun.“
    Außerdem geben sie zu Replikien zu verkaufen, vermitteln dem Kunden jedoch den Anschein als würden sie Originale verkaufen.
    Da sie in den privacys jedoch stehen haben, dass es keine Originale sind, könnte man sie nicht belangen.

    Das ist so als würde ich ein defektes Teil bei eBay als ungetestet/defekt einstellen. Der Käufer hofft auf ein funktionsfähiges Teil und glaubt ein Schnäppchen machen zu können und der Verkäufer weiss, dass er nur Müll verkauft und der Käufer ihn nicht belangen kann, da er es ja als ungetestet/defekt eingestellt hat.

    Naja, ich werde mich Morgen noch etwas mit dem Thema auseinadersetzen und vielleicht auch mal UGG Australia anschreiben. Ed Hardy habe ich bereits angeschrieben.

  3. retrokind

    nur mal ne anmerkung… die ugg seite ist auf nem server in panama. von daher ist das schon ab der ersten sekunde seltsam…

    der „edhardy“shop…. schreibt ganz oben das sein lieferant das chinesische frühlingsfest feiert und die darum nicht liefern können… china ist zwar gross, aber die USA haben die noch nicht besetzt (bild zu finden unter http://forum.sat1.de/showthread.php?t=8753)

    ach und nochwas… wer erst garnicht auf sowas reinfallen will und/oder sich gedanken macht sollte nen blick auf nen kleinen leitfaden werfen der mittlerweile im netz kursiert. zu finden unter http://rapidshare.com/files/308297525/Leitfaden_V0.1.5.pdf oder http://www.retrokind.de -> links -> downloads ->leitfaden

    in diesem sinne augen auf… es werden immer mehr shops.
    unter links sind noch mehr verbraucher seiten gelistet die themen behandeln

  4. Anja

    ich will nur billige Markenwaren kaufen, obwohl sie nicht originla sind.
    Aber sie sind mit originalen Verpackungen und Etikett. Ich habe die Ed Hardy T-Shirts gekauft, Qualität nicht schlecht. Schön sehen sie aus…

  5. Kathleen

    Hallo,
    ich bin leider auf so einen Shop herein gefallen.Hatte bei“ edhardysale“ drei Teile bestellt.Die kamen aus China,wo es bei mir dann gleich klick machte.Da ich auch echte Ed Hardy-Sachen besitze,wußte ich ja wonach ich schauen muß.Zwei Sachen waren zwar recht gute Qualität,aber viel zu klein.Die eine Jacke war so miese Qualität-mit kleinem Loch und offenen Nähten,echt gruselig.
    Aber der Brüller kam als ich die Sachen reklamieren wollte.Nach mehreren E-mails bekam ich dann eine Adresse,wohin ich das Zeug zurückschicken sollte.Diese Adresse war in China.Mein Geld für diese Sachen hab ich dann zwar wieder bekommen,aber auf den Versandkosten von 40,00 Euro bin ich sitzen geblieben.Es ist eine Frechheit,wie die die Leute abzocken.
    Also lasst Eure Finger von solchen Seiten.Spart lieber eine Weile und kauft Euch ein echtes Ed Hardy-Teil.

  6. luise

    Ich habe die Ed Hardy T-Shirts erhalten. Sie sehen schoen aus und zuerst billig. hahahaha

  7. Alexander

    Ich will jetzt dazu sagen, dass der 5. und der 7. Kommentar aus China stammen, also anscheinend Kommentare vom Seitenbetreiber selbst, der hier versucht seine gefälschten Artikel schön zu reden.

  8. luschan

    egal. Ich mag Markenartikel, jedoch mich keines Original leisten. Nur die Kleidung, gut aussehen, keine andere Forderung. nicht so streng…
    Die Kleidung sind schön, die Qualität sind Ok, das ist in Ordnung.

  9. Nele

    Ich habe schon viele Uggs von online shop gekauft. Seine Qualität ist nicht so schlecht, die Lieferzeit ist ein bisschen lang. Ich habe 10 Tage gewartet… Aber sie geben mir auch 10% Rabattcode.

  10. Katharina

    Mein Freund hat mir ein Bag auf edhardysale.de geschenkt. Ich mag sehr, die Qualität ist gut, besonders modern.

  11. Alexander

    Das reicht jetzt!
    Auch diese 3 Kommentare (8, 9 und 10 stammen aus China, also höchstwahrscheinlich vom Seitenbetreiber von edhardysale.de und uggstore.de).
    Kein Mensch zahlt gerne mehr Geld für schlechte Fälschungen als für gute No-Name Produkte.

  12. Vigilius

    Ich habe eine Erfahrung dabei, das T-shirt ist nicht gut, aber das Service ist sehr gut.

  13. Mihael

    Der Alexander ist mir verdächtig. Sein Verhalten ist zu radikal. Das ist ein guter Grund zur Skepsis. Er ist Rivale gegen edhardysale.de. glaube ich. Rufschädigung ist unfair für die Konkurrenz.

  14. Christina

    Hallo,
    ich habe Bikini bei edhardysale.de gekauft. Leider die Qualität ist gut.

  15. Alexander

    Auch diese 4 Kommentare waren von der gleichen, einfältigen Person aus China, was man zum Glück auch an dem schlechten Deutsch erkennt – ich komme mir vor wie im Kindergarten.

    Die Sachen sind nicht billig, haben keine gute Qualität und es handelt sich um Fälschungen, also Diebstahl und jeder, der kauft macht sich auch strafbar.
    Ich glaube ich muss auch gar nichts mehr dazu sagen.

  16. Nicole

    Ich habe auch Alexander auf weehaa.de gelesen. Du schreibt das Ähnlich. Eigentlich vertraue ich auf dich, aber unerwartet …Lügner. Deine Worte … Das nimmt dir keiner ab.

  17. Kathleen

    Also ich muß Alexander mal recht geben.Die ganzen Kommentare nach Nummer 6 sind alle von ein und der selben Person.Das erkennt man am schlechten Deutsch und der Schreibweise.Ich habe mehrere Mails von edhardysale erhalten,die waren alle so geschrieben.Das ist voll lächerlich.Ihr verteidigt Eure schlechten Sachen und Euren miesen Service.Eigentlich müßte man Euch anzeigen was Ihr so treibt.Also haltet mal Eure Füße ganz still und macht Euren miesen Schwindelshop zu!

  18. Nicole(aber nicht aus China)

    Ist das der Hammer hier, da macht sich der Fake Shop die Mühe noch das Netz zu durchsuchen wo seine Fälschungen aufgeflogen sind… wie geil ist das denn 😮

  19. Lisa

    Haha ich bin doch gerad mal über diese Seite gestolpert… Ist echt witzig das sich die Seitenbetreiber so viel Mühe geben (wenns auch ziemlich schlecht ist)
    Bin leider auf einen solchen Shop reingefallen. Auf den 1. Blick sahen meine Uggs eigentlich wie Originale aus aber nachdem dann der Knopf (hatte das Model Bailey Button) nach 2 Wochen ab war hatte sich das wohl auch erledigt -.-
    Tja das nächste mal lieber doch ein Originalpaar und ein bisschen mehr Geld ausgeben…

  20. Alexander

    Es scheint sich zu lohnen gefälschte Markenartikel zu verkaufen.
    Vor einigen Wochen habe ich nach Schmuck von Tiffany für meine Freundin gesucht und bin auf folgende Seiten gestoßen, von denen ich überzeugt bin, dass auch dort gefälschte Artikel verkauft werden:

    http://www.Tiffanysde.com
    http://www.tiffanyoutlet.de
    http://www.schmucksale.de
    http://www.tiffanydeutschland.de
    http://www.mytiffanyonline.com
    http://www.tiffanysonlineshop.com/
    http://www.tiffany-deutschland.com
    http://www.tiffanygermany.com/
    http://www.faketiffany.org/
    http://www.tiffanyandcoschmuck.com/
    http://www.tiffanyschmuck.com

    Die Preise sind zwar verlockend, aber ich bin dann doch lieber direkt zu Tiffany in FFM gegangen, schließlich freut sich keiner über eine Fälschung als Geschenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.